Torte- Ne gjuh Gjermane

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Përkthyes

    Radio Projekt 21

    Ndegjo me Internet Explorer

    Ndegjo me Firefox

    Forumsstruktur

    Team

    • Torte- Ne gjuh Gjermane


      [IMG:http://i38.tinypic.com/2nl77gj.jpg]

      -Zubereitung:

      3 Eier,
      1 Prise Salz,
      100 g Zucker,
      75 g Mehl,
      20 g Speisestärke,
      25 g Kakao,
      250 g Sauerkirschen,
      2-3 TL Speisestärke,
      75 ml Kirschsaft,
      3-4 EL Zucker,
      400 g Sahne,
      1 Päckchen Sahnefestiger,
      3 EL Kirschwasser,
      20 g Bitterschokolade (70 % Kakaomasse)

      Schritt 1
      Backofen auf 175° vorheizen. Form am Boden mit Backpapier belegen. Für
      den Biskuit Eier trennen. Eiweiße und Salz steif schlagen. Eigelbe mit
      2 EL warmem Wasser und Zucker schaumig schlagen, bis die Masse dick und
      hell geworden ist. Eigelbcreme auf den Eischnee geben. Mehl, Stärke und
      Kakao daraufsieben und mit einem Schneebesen locker unterheben.

      Schritt 2 Biskuitmasse in
      die Form füllen. Im Ofen (Mitte, Umluft 160°) 25-30 Min. backen.
      Biskuit herausnehmen und umgedreht auf einem Kuchengitter vollständig
      abkühlen lassen. Aus der Form lösen und das Backpapier abziehen.

      Schritt 3 Die Kirschen
      abspülen, trocken tupfen, 8 schöne Kirschen für die Verzierung
      beiseitelegen. Restliche Kirschen entsteinen. Speisestärke und 2 EL
      Kirschsaft verrühren. Restlichen Kirschsaft und 2 EL Zucker aufkochen.
      Kirschen zufügen und aufkochen. Angerührte Stärke einrühren, nochmals
      kurz aufkochen und abkühlen lassen.

      Schritt 4 Den Biskuit
      zweimal durchschneiden. Unteren Boden auf eine Tortenplatte legen. Die
      Sahne, restlichen Zucker und Sahnefestiger steif schlagen. Boden dünn
      damit bestreichen. Restliche Sahne in einen Spritzbeutel mit großer
      Lochtülle füllen. Auf den unteren Boden 3 Sahne-Ringe spritzen, die
      Zwischenräume mit der Hälfte der angedickten Kirschen füllen. Den
      mittleren Boden daraufsetzen und mit der Hälfte des Kirschwassers
      tränken. Wieder 3 Sahne-Ringe aufspritzen, die Zwischenräume mit den
      restlichen Kirschen füllen und den dritten Boden auflegen. Mit
      restlichem Kirschwasser tränken.

      Schritt 5 Die Torte
      rundherum mit restlicher Sahne aus dem Spritzbeutel bestreichen. Von
      der Schokolade mit einem Sparschäler Späne abhobeln, die Torte damit
      bestreuen und mit den beiseitegelegten Kirschen verzieren. Torte mind.
      2 Std. kalt stellen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von .:Zeshkanja:. ()

    • Erdbeer-Sahne-Torte



      [IMG:http://i35.tinypic.com/6ei3op.jpg]
      -Zubereitung:

      4 Eier,
      250 g Zucker,
      200 ml Öl,
      200 ml Orangensaft,
      300 g Mehl,
      1 Pck. Backpulver,
      600 g Erdbeeren,
      1 Pck. Tortenguss rot,
      3 EL Zucker,
      800 g Sahne,
      4 EL Kakaogetränkepulver,
      2 Pck. Vanillezucker,
      3 EL Schokoraspel

      Schritt 1
      Für den Boden den Ofen auf 200° vorheizen. Die Form vorbereiten. Alle
      Zutaten abmessen, griffbereit stellen. Die Eier mit dem Zucker in 2-3
      Min. in einer Rührschüssel dick-cremig schlagen.

      Schritt 2
      Öl und Saft unter Rühren zugeben. Mehl und Backpulver mischen, rasch unterrühren.
      Den Teig in die Backform füllen und im Ofen (unten, Umluft 180°) 40-45 Min. backen. Abkühlen lassen.

      Schritt 3
      Die Erdbeeren waschen, 12 schöne Früchte mit Grün beiseite stellen, den
      Rest putzen, pürieren. Den Kuchen zweimal quer teilen, den Boden mit
      einem Tortenring umstellen. Den Guss mit 500 ml Erdbeerpüree und Zucker
      zubereiten, auf den Boden geben.

      Schritt 4 400 g Sahne
      steif schlagen, das Kakaogetränkepulver einrieseln lassen, auf dem
      Boden verteilen, den Deckel auflegen. Den Ring entfernen.

      Schritt 5 400 g Sahne mit
      Vanillezucker steif schlagen und die Torte rundherum bestreichen.
      Restliches Erdbeerpüree darüber laufen lassen, die 12 Erdbeeren
      halbieren und auf der Torte verteilen. Mit Schokoraspeln bestreuen.
    • Kir Royal-Torte

      [IMG:http://i34.tinypic.com/2mfylj9.jpg]

      6 Eier,
      1 Prise Salz,
      100 g Zucker,
      100 g Mehl,
      200 g Johannisbeergelee,
      6 Blatt rote Gelatine,
      125 ml Johannisbeerlikör,
      100 g Zucker,
      250 ml trockener Sekt,
      500 g Sahne,
      2 Meringen-Schalen (Fertigprodukt),
      Johannisbeerrispen für die Garnitur,
      1 EL Zitronensaft,
      1 EL Zucker,
      Backpapier für das Blech




      Schritt 1
      Backofen vorheizen. Backblech mit Backpapier belegen. Eier trennen.
      Eiweiße mit Salz steif schlagen. Eigelbe mit Zucker schaumig rühren.
      Eischnee und Mehl unterheben. Den Teig auf dem Blech verstreichen. Im
      Ofen bei 220° (Mitte, Umluft 180°) 12 Min. backen.
      Schritt 2 Auf ein leicht
      angefeuchtetes, mit Zucker bestreutes Tuch stürzen, das Backpapier
      abziehen. Mit dem Gelee bestreichen, mit Hilfe des Tuchs von der langen
      Seite her aufrollen. Gelatine einweichen. Zucker mit Johannisbeerlikör
      erwärmen. Die Gelatine darin auflösen, den Sekt unterrühren. Kühl
      stellen. Sahne steif schlagen. Sobald die Johannisbeermasse geliert,
      löffelweise unterrühren.
      Schritt 3 Springform mit
      Frischhaltefolie auslegen. Roulade in 1 cm dicke Scheiben schneiden,
      auf den Boden der Form legen. Den Rand ebenfalls auskleiden.
      Johanisbeersahne darauf verstreichen. 4 Std. kühl stellen.
      Schritt 4 Aus der Form
      lösen. Meringen-Schalen zerbröseln, die Oberfläche damit bestreuen.
      Johannisbeeren in Zitronensaft und Zucker wälzen, den Kuchen damit
      garnieren.
    • Joghurt-Erdbeer-Torte

      [IMG:http://i34.tinypic.com/vrdp5l.jpg]
      -zutaten:

      -8 Blatt Gelattine
      -700
      g Erdbeeren
      -1
      Stk.Zitrone
      -150
      g Löffelbiskuit
      -300
      g Sahne
      -300
      g Joghurt
      -100
      g Puderzucker
      -1
      Hand voll:Schockorraspel
      -12
      Blatt Minze

      1. Gelatine einweichen. Erdbeeren waschen und putzen. 300 g davon grob
      schneiden und mit Zitronensaft pürieren. 100 g Biskuits nebeneinander
      in eine mit Backpapier ausgeschlagene Springform (26 cm ø) legen. Ca.
      200 g Erdbeeren vierteln und auf dem Boden verteilen. Sahne schlagen.
      Gelatine ausdrücken und im Wasserbad auflösen. Erdbeerpüree, Joghurt
      und Puderzucker mischen. Gelatine unterrühren und Sahne (bis auf einen
      kleinen Rest) unterheben. In die Form füllen und fest werden lassen.

      2.
      Torte aus der Form lösen und auf eine Tortenplatte setzen. Die
      restlichen Löffelbiskuits halbieren und kreisförmig auf den Tortenrand
      setzen. Mit den übrigen Erdbeeren garnieren. Dabei für den Rand einige
      in dünne Scheiben schneiden und andrücken. Mit restlicher Sahne kleine
      Rosetten auf die Biskuits spritzen. Mit Schokoraspeln und Minze
      garnieren.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von .:Zeshkanja:. ()

    • Orangen-Krokant-Torte

      [IMG:http://i35.tinypic.com/33kuonn.jpg]



      Zutaten


      Für 25 Portionen




      Orangen-Buttercreme
      400 ml Milch
      40 g Zucker
      1 Vanilleschote (Mark)
      40 g Speisestärke
      2 Tl abgeriebene Orangenschale (unbehandelt)
      100 ml Orangensaft
      2 Eigelb (Kl. M)
      5 El Orangenlikör
      250 g Butter (zimmerwarm)
      Krokant-Biskuit
      60 g Marzipanrohmasse
      6 Eier (Kl. M, getrennt)
      150 g Zucker
      Salz
      180 g Mehl
      50 g Speisestärke
      1 1/2 Tl Backpulver
      100 g Haselnusskrokant
      Zum Tränken
      6 El Orangensaft
      3 El Orangenlikör
      Überzug und Dekoration
      200 g Marzipanrohmasse
      200 g Zartbitter-Kuvertüre
      100 g Butter
      30 g Vollmilch-Kuvertüre
      30 g weiße Kuvertüre

      Zubereitung

      1.
      Milch, Zucker und Vanillemark aufkochen. Stärke, Orangenschale, -saft,
      Eigelb glatt rühren, in die Milch geben, unter Rühren gut aufkochen. In
      eine Schüssel füllen, mit Likör würzen. Auf Zimmertemperatur abkühlen
      lassen, ab und zu umrühren.
      2. Marzipan
      raspeln. Mit Eigelb, 2 El heißem Wasser und 50 g Zucker mit den Quirlen
      des Handrührers 5 Minuten sehr cremig schlagen. Eiweiß und 1 Prise Salz
      mit sauberen Quirlen steif schlagen, dabei 100 g Zucker einrieseln
      lassen. 2 Minuten weiterschlagen, bis ein cremig-fester Eischnee
      entsteht. Unter die Marzipanmasse heben. Mehl, Stärke und Backpulver
      darauf sieben, mit Krokant unterheben.
      3.
      Masse in eine am Boden mit Backpapier ausgelegte, eckige Springform (24
      x 24 cm; oder eine runde Form von 26 cm Ø) streichen. Im vorgeheizten
      Ofen bei 180 Grad auf der 2. Schiene von unten 25-27 Minuten backen
      (Gas 2-3, Umluft 160 Grad). In der Form auf einem Gitter abkühlen
      lassen.
      4. Boden aus der Form lösen,
      2-mal waagerecht durchschneiden und so in 3 Böden teilen. Unteren Boden
      in die Springform setzen. Orangensaft und -likör mischen. Die 3 Böden
      mit der Mischung beträufeln. Zimmerwarme Butter mit den Quirlen des
      Handrührers 5 Minuten sehr cremig rühren. Zimmerwarmen Pudding nach und
      nach auf langsamer Stufe unterrühren.
      5.
      1/3 der Creme auf den unteren Boden streichen, mit 2. Boden belegen,
      mit der Hälfte Creme bestreichen, mit dem 3. Boden belegen und mit der
      restlichen Creme bestreichen. Torte zugedeckt mind. 4 Stunden (am
      besten über Nacht) kalt stellen.
      6.
      Marzipan auf einer bemehlten Fläche 30x30 cm groß ausrollen. Torte aus
      dem Ring lösen, Oberfläche und Ränder mit Marzipan belegen.
      Zartbitter-Kuvertüre hacken, mit der Butter über einem heißen Wasserbad
      zerlassen. Bis auf 2 El auf die Torte gießen und durch Schräghalten
      verlaufen lassen. 30 Minuten kalt stellen.
      7.
      Vollmilch- und weiße Kuvertüre hacken, getrennt über einem warmen
      Wasserbad schmelzen, in Einweg-Spritzbeutel füllen. Restliche
      Zartbitter-Kuvertüre in einen Einweg-Spritzbeutel füllen. Torte
      verzieren.
    • Biskuitrolle mit Zitronen und Aprikosen

      [IMG:http://i37.tinypic.com/xp99jc.jpg]


      Zutaten


      Für 16 Portionen




      Biskuit
      4 Eier (Kl. M, getrennt)
      Salz
      100 g Zucker
      70 g Mehl
      30 g Speisestärke
      1/2 Tl Backpulver
      Zucker zum Bestreuen
      Aprikosenpüree
      2 Blätter weiße Gelatine
      1 Dose Aprikosen (425 g EW)
      2 El Zitronensaft
      2 El Zitronenlikör (z. B. Limoncello)
      Joghurtcreme
      4 Blätter weiße Gelatine
      400 g Sahnejoghurt
      1 Tl abgeriebene Zitronenschale (unbehandelt)
      3 El Zitronensaft
      50 g Puderzucker
      3 El Zitronenlikör
      250 ml Schlagsahne


      Zubereitung

      1.
      Für den Biskuit Eiweiß und 1 Prise Salz steif schlagen, dabei den
      Zucker einrieseln lassen und 3 Minuten weiterschlagen, bis ein
      cremig-fester Eischnee entsteht. Eigelb kurz unterrühren. Mehl, Stärke
      und Backpulver darauf sieben, mit einem Schneebesen unterheben. Masse
      auf ein mit Backpapier belegtes Blech (40x30 cm) streichen.
      2.
      Biskuit im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad)
      auf der 2. Schiene von unten 7-8 Minuten backen. Teigrand mit einem
      Messer vom Blech lösen und den Biskuit sofort auf ein mit Zucker
      bestreutes Küchentuch stürzen, Backpapier leicht anfeuchten und
      abziehen. Teigplatte mithilfe des Tuches von der Längsseite her
      aufrollen, abkühlen lassen.
      3. Für das
      Aprikosenpüree die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Aprikosen
      abgießen, Saft auffangen. Aprikosen, 2 El Saft und Zitronensaft fein
      pürieren. Likör erwärmen, ausgedrückte Gelatine darin auflösen, zügig
      unter das Püree rühren. Kalt stellen, bis das Püree zu gelieren beginnt.
      4.
      Für die Joghurtcreme Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Joghurt,
      Zitronenschale, -saft und Puderzucker verrühren. Likör erwärmen,
      ausgedrückte Gelatine darin auflösen und zügig unter die Joghurtmasse
      rühren. Kalt stellen. Sobald die Masse fest zu werden beginnt, Sahne
      steif schlagen und unterheben. Creme kalt stellen, bis sie streichfähig
      ist (dauert ca. 30 Minuten).
      5.
      Teigplatte abrollen, mit 2/3 der Creme bestreichen. 2/3 vom Püree längs
      in 3 Streifen darauf verteilen. Teigplatte vorsichtig mithilfe des
      Tuches aufrollen, auf eine Platte setzen. Rundherum mit restlicher
      Creme bestreichen, mit restlichem Püree garnieren. Mindestens 2 Stunden
      kalt stellen.
    • Bananasplit-Torte

      [IMG:http://i34.tinypic.com/dysn0g.jpg]

      Zutaten


      Für 16 Portionen




      Für 16 Stücke
      1/4 l Milch
      2 Eier (Kl. M)
      250 g weiche Butter
      1 Pk. Vanillezucker
      150 g Zucker
      1 Obst-Tortenboden (200 g)
      4 El Aprikosenkonfitüre
      6-7 Bananen (ca. 800 g)
      2 El Zitronensaft
      6 El Rum oder Orangensaft
      100 g Schokoladenblättchen
      120 ml Schlagsahne
      5 El Schokoladensauce (Flasche)


      Zubereitung

      1.
      Milch, Eier, 30 g Butter, Vanillezucker und Zucker in einem Topf gut
      mischen und unter Rühren aufkochen. In eine Schüssel füllen, abkühlen
      lassen, dabei ab und zu umrühren. Vom Obstboden den Rand abschneiden
      und diesen ca. 1/2 cm groß würfeln. Den Boden auf eine Platte setzen
      und einen Springformrand oder einen verstellbaren Tortenring darum
      setzen.
      2. Boden mit der Konfitüre
      bestreichen. Bananen schälen, in 2 cm breite Stücke schneiden, mit dem
      Zitronensaft mischen und aufrecht in die Konfitüre setzen. Rum unter
      die Creme rühren. 220 g Butter mit den Quirlen des Handrührers sehr
      cremig aufschlagen. Die Creme löffelweise auf langsamer Stufe
      unterrühren.
      3. Biskuitwürfel und
      Schokoblättchen unter die Creme heben. Die Hälfte der Creme vorsichtig
      zwischen den Bananen verteilen, Rest darauf verstreichen. Torte 2 Std.
      kalt stellen, dann aus dem Ring lösen. Sahne steif schlagen und die
      Torte damit einstreichen. Mit Schokosauce garnieren.
    • Himbeer-Tiramisu

      [IMG:http://i35.tinypic.com/16kaukx.jpg]
      Zutaten
      Für 6 Personen

      1 Schokoladenbiskuitboden (gekauft)
      3 El Mandellikör (oder Orangensaft)
      375 g Buttermilchquark (oder Magerquark)
      125 g Mascarpone
      60 g Puderzucker
      1 Tl abgeriebene Zitronenschale (unbehandelt)
      2 El Zitronensaft
      Mark von 1 Vanilleschote
      250 g Himbeeren
      1-2 El Kakao

      Zubereitung

      1. Schokoladenbiskuitboden 1 Platte
      von 20x15 cm schneiden und in eine Auflaufform derselben Größe legen.
      Die Biskuitplatte mit Mandellikör (oder Orangensaft) tränken.
      2.
      Buttermilchquark (oder Magerquark) 5 Min. mit den Quirlen des
      Handrührers cremig schlagen. Mascarpone, Puderzucker, Zitronenschale,
      Zitronensaft und Vanillemark dazugeben und bei langsamer
      Geschwindigkeit glatt rühren. Eine dünne Schicht der Creme auf den
      Biskuitboden streichen.
      3. Himbeeren
      dicht an dicht auf die Quarkschicht setzen. Die restliche Creme darüber
      verteilen und glatt streichen. 2 Std. kalt stellen und vor dem
      Servieren großzügig mit Kakao bestäuben.
    • [IMG:http://i35.tinypic.com/2nlmqg.jpg]


      Zutaten



      Für 6 Personen




      1 Obstboden
      300 g Himbeeren
      350 g Schlagsahne
      2 Tl abgeriebene Zitronenschale (unbehandelt)
      125 ml Schokoladensauce (Glas)


      Zubereitung

      1. Obstboden backen,
      abkühlen lassen. Mit einem Glas (7-8 cm Ø) 6 Plätzchen ausstechen. 100
      g Teigreste in ca. 2 cm große Stücke zupfen. Himbeeren verlesen.
      2. Schlagsahne steif schlagen, Zitronenschale unterheben. Teigreste und Himbeeren unterheben. Mit einem Löffel als Häufchen auf die Teigplätzchen setzen.
      3. Vor dem Servieren je 2 El Schokoladensauce über die Himbeersahne gießen.
    • Himbeer-Eclairs

      [IMG:http://i33.tinypic.com/r8z0cz.jpg]


      Zutaten
      Für 10 Personen
      60 g Butter
      Salz
      80 g Mehl
      2 Eier (Kl. M)
      1 unbehandelte Limette
      200 ml Schlagsahne
      1 Pk. Sahnefestiger
      2 Pk. Vanillezucker
      175 g Himbeeren
      Puderzucker zum Bestäuben

      Zubereitung
      1
      125 ml Wasser in einem Topf mit Butter und 1 Prise Salz aufkochen. Mehl
      auf einmal dazugeben und mit einem Kochlöffel kräftig rühren, bis sich
      ein Kloß bildet, der sich vom Topfboden löst. Teig in eine Schüssel
      geben und nacheinander die Eier mit den Knethaken des Handrührers
      unterrühren. Masse abkühlen lassen und in einen Spritzbeutel mit
      Sterntülle füllen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech 10
      Teigstreifen von je 10 cm Länge spritzen. Im vorgeheizten Ofen bei 210
      Grad (Umluft 190 Grad) auf der 2. Schiene von unten 15-20 Min. backen.
      2.
      Eclairs sofort mit einem Sägemesser waagerecht halbieren und die
      Hälften nebeneinander auskühlen lassen. Limettenschale dünn abreiben,
      Saft auspressen. Sahnefestiger, Vanillezucker und Limettenschale
      mischen. Sahne steif schlagen, dabei die Zuckermischung einrieseln lassen und 3 El Limettensaft unterrühren.
      3.
      Die Sahne auf die unteren Eclair-Hälften verteilen und mit den
      Himbeeren belegen. Die oberen Hälften darauflegen und mit Puderzucker
      bestäuben. Sofort servieren.
    • Biskuit-Sandwich

      [IMG:http://i35.tinypic.com/2i96pmt.jpg]



      Zutaten



      Für 6 Personen




      3 Eier (Kl. M, getrennt)
      Salz
      100 g Zucker
      1 Pk. Vanillezucker
      80 g Mehl
      Tl Backpulver
      250 g Schlagsahne
      1 Beutel Gelatine-fix
      250 g Speisequark
      200 g TK-Himbeeren
      1 Beutel dunkle Schokoladenglasur (100 g)

      Zubereitung

      1. Eiweiß und 1 Prise Salz steif schlagen, dabei 60 g Zucker
      einrieseln lassen und 3 Min. weiterschlagen, bis ein cremig-fester
      Eischnee entsteht. Eigelb und Vanillezucker kurz unterrühren. Mehl und
      Backpulver darauf sieben und vorsichtig unterheben.
      2.
      Zu je 6 Kreisen (10 cm Ø) auf 2 mit Backpapier ausgelegte Bleche geben.
      Nacheinander im heißen Ofen bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) auf der
      unteren Schiene 10-12 Min. backen. Abkühlen lassen. Inzwischen Sahne
      schlagen. 40 g Zucker mit Gelatine Fix mischen und mit den Quirlen des
      Handrührers 3 Min mit dem Quark verrühren. Sahne unterheben. Himbeeren
      5 Min antauen lassen, dann vorsichtig unter die Quarksahne heben.
      3.
      Schokoladenglasur nach Packungsanweisung im Wasserbad schmelzen. Eine
      kleine Spitze der Verpackung abschneiden. Biskuittaler vom Backpapier
      lösen, mit der Glasur verzieren und fest werden lassen.
      4.
      Die Quarksahne auf die flache Seite von 6 Biskuittalern verteilen. Die
      übrigen Biskuittaler als Deckel darauf setzen und sofort servieren.
    • Frankfurter Eiskranz

      [IMG:http://i36.tinypic.com/2nsm686.jpg]

      Zutaten


      Für 16 Portionen




      Krokant
      75 g Zucker
      75 g Mandelstifte
      Öl für das Backpapier
      Biskuit
      Fett und Grieß für die Form
      4 Eier (Kl. M)
      1 Eigelb (Kl. M)
      100 g Zucker
      Salz
      90 g Mehl
      50 g Speisestärke
      1 1/2 Tl Backpulver
      4 El Zitronensaft
      3 El Himbeergeist
      Parfaitmasse
      500 g Himbeeren
      2 El Zitronensaft
      180 g Puderzucker
      500 ml Schlagsahne
      1 Eiweiß (Kl. M)
      Salz
      2 El Himbeergeist
      Außerdem
      8-9 El Himbeerkonfitüre
      250 ml Schlagsahne
      100 g Himbeeren

      Zubereitung

      1. Für den Krokant den Zucker
      in einen schweren Topf oder in eine Pfanne geben und bei mittlerer
      Hitze zu einem goldbraunen Karamell schmelzen; dabei erst rühren, wenn
      er an einer Stelle zu schmelzen beginnt. Mandelstifte zugeben und kurz
      unter Rühren karamellisieren lassen, bis sie vollständig überzogen
      sind. Die Masse auf einen dünn geölten Bogen Backpapier geben. Einen 2.
      Bogen Backpapier dünn mit Öl bestreichen. Mit der geölten Seite nach
      unten darauf legen. Den Krokant sofort mit einem Rollholz flach rollen.
      Abkühlen lassen. Dann die Hälfte des Krokants in einem Blitzhacker fein
      mahlen.
      2. Für den Biskuit eine Gugelhupfform (3 l Inhalt) fetten und mit Grieß ausstreuen. Eier, Eigelb, Zucker und 1 Prise Salz
      in einer Küchenmaschine oder mit den Quirlen des Handrührers 10 Minuten
      sehr dickcremig schlagen. Mehl, Stärke und Backpulver gemischt darauf
      sieben. Gemahlenen Krokant zugeben und alles vorsichtig unterheben. Die
      Masse in die Form füllen (sie ist nur etwa zu 1/3 gefüllt) und im
      vorgeheizten Ofen bei 190 Grad auf der 2. Schiene von unten 25 Minuten
      backen (Gas 2-3, Umluft 170 Grad). 5 Minuten in der Form ruhen lassen,
      aus der Form stürzen und auf einem Gitter vollständig abkühlen lassen.
      3.
      Wenn der Gugelhupf kalt ist, den Biskuit mit einem scharfen Sägemesser
      waagerecht 3-mal teilen, sodass 4 gleich dicke Ringe entstehen.
      Zitronensaft und Himbeergeist verrühren und die Böden damit gleichmäßig
      beträufeln.
      4. Für die Parfaitmasse die Himbeeren, Zitronensaft und 150 g Puderzucker fein pürieren und durch ein Sieb streichen. Sahne
      steif schlagen. Eiweiß und 1 Prise Salz mit sauberen Quirlen ebenfalls
      steif schlagen, restlichen Puderzucker einrieseln lassen und 30
      Sekunden weiterschlagen. Eischnee, Himbeergeist und Himbeerpüree
      vorsichtig unter die Sahne heben.
      5.
      Die Gugelhupfform mit mehreren Streifen Klarsichtfolie auslegen. Den
      kleinsten Ring in die Form legen. Mit 2 El Himbeerkonfitüre
      bestreichen. 2 cm hoch Parfait darauf verteilen. Den 2. Ring, 3 El Konfitüre
      und 2 cm hoch Parfait darüber schichten. Den 3. Ring, restliche
      Konfitüre und restliches Parfait darüber schichten. Mit dem 4. Ring
      bedecken. Über Nacht einfrieren.
      6.
      Eiskranz 30 Minuten vor dem Servieren aus dem Gefriergerät nehmen.
      Sahne steif schlagen. Kranz mithilfe der Klarsichtfolie aus der Form
      stürzen, Folie entfernen. Kranz mit Sahne einstreichen, restlichen
      Krokant in grobe Stücke brechen. Kranz mit Krokant und Himbeeren
      garnieren.

      [IMG:http://m1.emea.2mdn.net/viewad/817-grey.gif]
    • Schoko-Erdbeer-Torte

      [IMG:http://i38.tinypic.com/vhrdcl.jpg]
      • Zutaten
      • (für 6 bis 8 Personen)
      • 150 g Butter
      • 250 g Zucker
      • 2 Eier
      • 220 g Instantmehl
      • 3/4 EL Backsoda (z.B. Kaiser-Natron)
      • 60 g Kakaopulver
      • 125 g griechischer Joghurt
      • 75 ml Vollmilch
      • 300 g Erdbeeren
      • 300 ml Sahne
      • Zesten von 1 Bio-Orange
      • 1 EL Cointreau
      • Schokoguss:
      • 100 g dunkle Schokolade
      • 50 g Butter
      • Utensilien:
      • 1 Springform von 17 cm Durchmesser
      • 1.Ofen auf 180 (Umluft 160) Grad vorheizen. Die Springform einfetten oder
      mit Backpapier auslegen. In einer großen Schüssel zimmerwarme Butter und Zucker schaumig rühren. Eier, Mehl, Backsoda, Kakao, Joghurt und die Milch einarbeiten. Teigmasse in die Form füllen. Etwa 1 Stunde backen. Mit einem Holzspieß prüfen, ob der Teig durchgebacken ist. Kuchen aus dem Ofen nehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen.
      • 2. In der Zwischenzeit 50 g gewaschene und gezupfte Erdbeeren pürieren
      und mit Orangenzesten und Cointreau mischen. Die Sahne steif schlagen und das Erdbeerpüree unterheben. Kühl stellen.
      • 3. Den Kuchen
      aus der Form nehmen und mit einem großen flachen Messer oder einem Seidenfaden in der Mitte quer halbieren. Die untere Hälfte mit der Erdbeersahne bestreichen. Dicht mit Erdbeerscheiben belegen. Die obere Kuchenhälfte aufsetzen und den Kuchen auf eine Servierplatte heben.
      • 4. Schokolade und Butter in einem simmernden Wasserbad sanft schmelzen,
      dabei ab und an umrühren. Den Schokoguss von der Kuchenmitte aus über die Torte gießen. Kühl stellen. Vor dem Servieren die Torte mit frischen Erdbeeren dekorieren.
      • Tipp
      • Eine raffinierte Note bekommt der Schokoguss, wenn Sie ihn mit einer
      besonderen Schokolade machen wie z.B. "Chocolate Chips" mit Kakaosplittern von Mövenpick.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von .:Zeshkanja:. ()

    • Zitronen-Sahne-Torte

      [IMG:http://i34.tinypic.com/2nrm3jd.jpg]
      • Zutaten
      • Für 14 Portionen
      • Für 14 Stücke
      • 4 Eiweiß (Kl. M)
      • 1 Prise Salz
      • 150 g Zucker
      • 3 Eigelb (Kl. M)
      • 80 g Mehl
      • 80 g Speisestärke
      • 2 Tl Backpulver
      • 6 El Orangensaft
      • 9 El Zitronensaft
      • 750 ml Schlagsahne
      • 2 Pk. Vanillezucker
      • 2 Pk. Sahnesteif
      • 1 Tl abgeriebene Zitronenschale (unbehandelt)
      • 50 g Puderzucker
      • 1/2 Zitrone (unbehandelt)
      • 30 g Kokos-Chips
      • Zubereitung
      • 1. Eiweiß und 1 Prise Salz steif schlagen. Zucker einrieseln lassen und 3 Min. weiterschlagen. Eigelb unterrühren.
      • 2.Mehl, Speisestärke und Backpulver darauf sieben, unterheben und in eine am Boden mit Backpapier ausgelegte Springform (26 cm Ø) streichen.
      • 3. Im vorgeheizten Ofen bei 190 Grad (Umluft 170 Grad) auf der 2. Schiene von unten 25 Min.backen. Gut abkühlen lassen und zweimal waagerecht durchschneiden. Orangensaft und 4 El Zitronensaft mischen und die Böden damit beträufeln.
      • 4.Schlagsahne, Vanillezucker und Sahnesteif steif schlagen. Zitronenschale, Puderzucker und 5 El Zitronensaft locker unterrühren.
      • 5. Jeweils 1/4 der Sahne auf zwei der Böden streichen und aufeinander setzen. Letzten Boden darauf setzen, samt Rand mit übriger Sahne einstreichen. Die halbe Zitrone in dünne Scheiben schneiden, Torte damit garnieren. Den Rand mit Kokos-Chips dekorieren und die Torte 1 Std. kalt stellen.
    • Himbeer-Zitronen-Torte

      [IMG:http://i34.tinypic.com/15ph5px.jpg]
      • Zutaten
      • Für 16 Stücke
      • 400 g Zucker
      • 100 g Butter
      • 225 g Mehl
      • 1 Eigelb
      • 3 El Lemon Curd
      • 2 Eier (M)
      • 1 Pk. Vanille-Zucker
      • 1 Prise Salz
      • 1 Msp. Backpulver
      • 18 Blätter Gelatine
      • 500 g Himbeeren
      • 1 Zitrone
      • 750 g Magerquark
      • 250 g Joghurt
      • 500 g Sahne
      • Zubereitung
      • 1. 50 g Zucker, Butter in Flöckchen, 125 g Mehl und Eigelb verkneten. Zugedeckt ca. 30 Min. kalt stellen. Teig auf wenig Mehl rund ausrollen. Boden einer Springform (Durchmesser 26 cm) fetten, Teig darauflegen und mit Lemon Curd bestreichen, dabei einen ca. 2 cm breiten Rand lassen. Kalt stellen.
      • 2. Eier trennen. Eiweiß u. 2 El Wasser steif schlagen. 75 g Zucker, Vanillezucker u. Salz mischen, einrieseln lassen. Eigelb unterrühren. 100 g Mehl u. Backpulver mischen, unterheben. Masse auf Teig verteilen und im vorgeheizten Ofen bei 175 Grad (Umluft: 150 Grad) ca. 30 Min. backen.
      • 3. 5 und 13 Blatt Gelatine getrennt einweichen. Himbeeren verlesen u. einige zum Verzieren beiseite stellen. Rest mit 125 g Zucker pürieren und durch ein Sieb streichen. 5 Blatt Gelatine ausdrücken, lauwarm auflösen und unter das Püree geben. Kalt stellen.
      • 4. Zitrone halbieren, eine Hälfte abreiben und von der zweiten Hälfte Streifen abziehen. Eine Scheibe abschneiden. Saft auspressen.
      • 5. Quark, Joghurt, 150 g Zucker verrühren. Saft und Abrieb unter die Creme rühren. 13 Blatt Gelatine ausdrücken und auflösen. 4 El Creme unter die Gelatine rühren, dann unter den Rest Creme rühren.
      • 6. 350 g Sahne steif schlagen, unterheben. Hohen Tortenring um Boden stellen. 1/3 der Creme auf den Boden geben und verstreichen. 1/3 des Pürees in Klecksen darauf verteilen, mit einer Gabel durchziehen. Das Ganze zweimal wiederholen. Ca. 3 Std. kalt stellen. 150 g Sahne steif schlagen.
      • 7. Torte aus dem Ring lösen. Sahne in Tuffs auf den Rand der Torte spritzen, mit restl. Himbeeren verzieren.
    • Hochzeitstorte mit Rosen

      1. [IMG:http://i33.tinypic.com/j5v6mh.jpg]
      2. Zutaten
      3. Für 70 Stücke
      4. Biskuit (Rezept 2x herstellen, doppelte Menge berechnen):
      5. 8 Eier (Kl. M)
      6. Salz
      7. 240 g Zucker
      8. 125 g Mehl
      9. 75 g Speisestärke
      10. Bayerische Creme (Rezept 2x herstellen, doppelte Menge berechnen):
      11. 1,5 Vanilleschoten
      12. 750 ml Milch
      13. 250 g Zucker
      14. 13 Blätter weiße Gelatine
      15. 6 Eigelb (Kl. M)
      16. 750 ml Schlagsahne
      17. Erdbeerpüree
      18. 500 g Erdbeeren
      19. Italienische Buttercreme (Rezept 2x herstellen, doppelte Menge berechnen)
      20. 300 g Zucker (aus neuer Packung)
      21. 6 Eiweiß (Kl. M)
      22. 500 g Butter (sehr weich)
      23. 3 El Aprikosenlikör
      24. Außerdem
      25. 80 ungespritzte Rosen
      26. 2 St.Mosi
      1. Zubereitung
      2. Für die größte Torte 1Rezept Biskuit zubereiten: Eier trennen. Eiweiß mit 1 Prise Salz mit den Quirlen des Handrührers steif schlagen, dabei den Zucker langsam einrieseln lassen. Eigelb unterheben. Mehl und Stärke über die Masse sieben und mit einem Gummischaber locker unterheben.
      3. Den Boden der Springform (30 cm Ø) mit Backpapier auslegen. Biskuitteig einfüllen und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft nicht empfehlenswert) auf der 2. Schiene von unten 30-35 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter in der Form auskühlen lassen.
      4. Für die mittlere und kleine Torte das 2. Rezept Biskuit wie oben zubereiten. Teig auf 2 Springformen (24 cm Ø und 20 cm Ø) verteilen, wie oben backen.
      5. Für 1 Rezept Bayerische Creme die Vanilleschoten längs halbieren und das Mark herauskratzen. Vanillemark, -schoten, Milch, Zucker und 1 Prise Salz aufkochen und 10 Minuten ziehen lassen. Gelatine in kaltem Wasser 10 Minuten einweichen.
      6. Eigelb in eine große Metallschüssel geben. Vanillemilch aufkochen, Schoten entfernen und die Milch unter Rühren zum Ei geben. In einem heißen Wasserbad unter Rühren so lange erhitzen, bis die Masse dicklich ist. Ausgedrückte Gelatine in der heißen Masse auflösen und 30-45 Minuten kalt stellen.
      7. Biskuitböden aus den Formen lösen, mit einem Messer waagerecht in je 3 Böden teilen. Je 1 Boden von jedem Biskuit zurück in die gesäuberten Springformen geben.
      8. Erdbeeren putzen, vierteln, pürieren und durch ein feines Sieb streichen.
      9. Sahne steif schlagen. Sobald die Creme fest zu werden beginnt, die Sahne unterheben. Die Creme auf die 3 Böden verteilen, mit 2. Böden belegen. Diese mit Erdbeerpüree tränken.
      10. Die 2. Portion Bayerische Creme herstellen und auf die Böden verteilen. Mit den 3. Böden bedecken. DieTorten zugedeckt über Nacht kalt stellen.
      11. 10. Für das 1. Rezept Buttercreme 200 g Zucker mit 100 ml Wasser aufkochen, 8 Minuten offen zu hellem Sirup einkochen. Inzwischen Eiweiß in den Schlagkessel der Küchenmaschine geben, steif schlagen, dabei restlichen Zucker einrieseln lassen. Kochend heißen Zuckersirup in dünnem Strahl zum steifen Eischnee gießen, dabei weiterschlagen. Abkühlen lassen.
      12. Butter mit den Quirlen des Handrührers cremig schlagen. Butter in Flocken unter den zimmerwarmen Eischnee schlagen. Neue Butter erst zufügen, wenn die letzte verrührt ist. Likör zwischendurch unterschlagen.
      13. Das 2. Rezept Buttercreme wie oben beschrieben zubereiten. Beide Portionen mischen. 200 g Creme zum Verzieren in einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle füllen.
      14. 13. Für die Rosen 2 Stücke Mosi (à 11 cm Ø und 8 cm Höhe) zurechtschneiden. In die Mitte ein Loch in der Größe des Stabs der Etagere schneiden. Mosi in Frischhaltefolie wickeln, das Mittelloch frei lassen.
      15. Für die große Torte den Biskuit aus der Form lösen, auf die untere Platte geben. In die Mitte der Torte ein Loch in der Größe des Stabs ausstechen. Krümel mit einem Pinsel entfernen. Buttercreme in einen Spritzbeutel mit mittlerer Sterntülle füllen. Torte rundum mit wenig Buttercreme bespritzen, Creme mit einer Palette glatt streichen. Die Torte mit Creme einspritzen, glatt streichen.
      16. Den Mittelteil der Etagere eindrehen. Mosi auf den Strang ziehen und die Torte kalt stellen. Den mittleren Biskuit in der Mitte aushöhlen, auf die mittlere Platte setzen und mit Buttercreme einstreichen. Auf den Ständer schrauben und festdrehen. Mosi darauf ziehen und kalt stellen.
      17. Für die kleinste Torte die Tortenplatte auf den Ständer schrauben. Biskuit mit Buttercreme einstreichen. Dann auf die Platte geben. Rosen in das Mosi stecken. Torten mit restlicher Buttercreme verzieren.
    • Tiramisu-Kuppel-Torte

      • [IMG:http://i34.tinypic.com/2wrgcwx.jpg]
      • Zutaten
      • 3 eier gr m
      • 75 g Puderzucker
      • Salz
      • 50 g Zucker
      • 100 g Mehl
      • 3 Blatt Gelatine
      • 3 sehr frishe gr eier
      • 75 g Puderzucker
      • 250 g mascarpone
      • Salz
      • 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
      • 150 ml kalter Espresso
      • 50 ml Amaretto (ersatzweise Espresso)
      • 2 EL Grappa (nach Belieben)
      • dunkles Kakaopulver zum Bestäuben
      • 1 halbrunde, ofenfeste Glas- oder Metallschüssel (Ø ca. 18 cm)
      [*] 3 Eier (Größe M), 75 g Puderzucker, Salz, 50 g Zucker, 100 g Mehl, 3 Blatt Gelatine, 3 sehr frische Eier (Größe M), 75 g Puderzucker, 250 g Mascarpone, Salz, 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker, 150 ml kalter Espresso, 50 ml Amaretto (ersatzweise Espresso), 2 EL Grappa (nach Belieben), dunkles Kakaopulver zum Bestäuben, 1 halbrunde, ofenfeste Glas- oder Metallschüssel (Ø ca. 18 cm), Butter für die Form [*] Schritt 1Backofen auf 180° vorheizen. Die halbrunde, ofenfeste Schüssel dick mit Butter ausstreichen. Für den Teig die Eier trennen. Eigelbe mit dem Puderzucker schaumig schlagen. Eiweiße mit 1 Prise Salz steif schlagen, dabei den Zucker einrieseln lassen. Mehl zum Eigelb-Schaum sieben und unterrühren. Ein Drittel des Eischnees unterrühren. Restlichen Eischnee behutsam unterheben. [*] Schritt 2Biskuitmasse in die halbrunde Schüssel geben und im heißen Ofen (Mitte, Umluft 160°) ca. 35 Min. backen. Aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen. [*] Schritt 3Für die Creme Gelatine ca. 5 Min. in kaltem Wasser einweichen. Eier trennen. Eigelbe mit dem Puderzucker in einer Schüssel über einem heißen Wasserbad schaumig schlagen. Gelatine ausdrücken und im warmen Eigelbschaum auflösen. Mascarpone unterrühren. Eiweiße mit 1 Prise Salz steif schlagen, dabei den Vanillezucker einrieseln lassen. Den Eischnee behutsam unter die Mascarponecreme heben. [*] Schritt 4Biskuitkuppel waagerecht in ca. 1,5 cm dicke Scheiben schneiden. Espresso mit Amaretto und Grappa verrühren, Biskuitscheiben damit gleichmäßig beträufeln. [*] Schritt 5Die halbrunde Schüssel säubern und mit Folie auskleiden, Mascarponecreme abwechselnd mit den Biskuitscheiben einschichten, dabei mit einer Biskuitscheibe abschließen. Torte in der Schüssel 3 Std. oder über Nacht kühl stellen. Zum Servieren die gekühlte Torte auf eine Platte stürzen und großzügig mit Kakao bestäuben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von .:Zeshk@nj@:. ()

      1. [IMG:http://i36.tinypic.com/2ll0r36.jpg]
      2. Zutaten
          • 2 Eier
          • 125 g Zucker
          • 100 ml Öl
          • 100 ml milch
          • 150 g Mehl
          • 2 EL Kakao
          • 1/2 Pck. Backpulver
          • 2 Dosen Birnen 460 g
          • 2 Pck. Tortenguss klar
          • 600 g Sahne
          • 6 EL Kakaogetränkepulver
          • 2 EL Schokoraspel
      [*] 2 Eier, 125 g Zucker, 100 ml Öl, 100 ml Milch, 150 g Mehl, 2 EL Kakao, 1/2 Pck. Backpulver, 2 Dosen Birnen (à 460 g), 2 Pck. Tortenguss klar, 600 g Sahne, 6 EL Kakaogetränkepulver, 2 EL Schokoraspel [*] Schritt 1Für den Boden den Ofen auf 200° vorheizen. Die Form vorbereiten. Alle Zutaten abmessen, griffbereit stellen. Die Eier mit dem Zucker in 2-3 Min. in einer Rührschüssel dick-cremig schlagen. [*] Schritt 2Öl und Milch unter Rühren zugeben. Mehl, Kakao und Backpulver mischen, rasch unterrühren. Den Teig in die Backform füllen und im Ofen (unten, Umluft 180°) 40-45 Min. backen. Abkühlen lassen. [*] Schritt 3Die Birnen abtropfen lassen, Saft auffangen. Den Boden mit einem Ring umstellen, Birnen darauf verteilen. Den Guss mit 500 ml Birnensaft nach Packungsanweisung zubereiten. Über die Birnen gießen und erstarren lassen. Sahne und Kakaopulver steif schlagen, auf die Birnen geben. Mit Schokoraspeln bestreuen.